News

Bisous de Paris

Vergangene Woche habe ich einige Tage bei schönster Herbstatmosphäre in Paris verbracht. Paris ist eine Stadt, die immer wieder mit ihrem blechernen Dächermeer, ihren lauschigen Ecken und schicken Boutiquen verzaubert und fasziniert. Ein gemütliches Apartement, das zum Verweilen einlädt, während draussen der Herbstwind bläst, sowie Spaziergänge durch das beschauliche Quartier auf dem Montmartre vollenden das Paris-Erlebnis.

Modetechnisch ist es ratsam, im Herbst bereits an Mantel, Schal und Mütze zu denken. Denn nebst lauen Spätsommertagen mit ihren warmen Sonnenstrahlen, die zwischen den in Rot- und Brauntöne getauchten Blättern hervorfunkeln, kann der Herbst auch windig und regnerisch sein. Am Besten wählt Frau daher ein Outfit, mit dem sie für alle Fälle bestens gerüstet ist. Wenden Sie hierzu die altbewährte „Zwiebel-Taktik“ an und hüllen sich in mehrere Lagen. Beispielsweise können Sie zum Kaschmirpullover einen leichten Trenchcoat gegen den Regen, einen Jupe und Stiefel kombinieren. Je nach Bedarf kann der Look mit Strümpfen, Schal und Mütze ergänzt werden.

Ich habe an einem der schöneren Tage einen Wollpullover über einem Langarmshirt getragen und dazu eine schwarze Jeans kombiniert. Für einen leichten Farbtupfer und Textur sorgt der steingraue Schal mit Strickmuster und Fransen. Die Stiefel von Saint Laurent mit Nietenapplikationen verleihen diesem Look einen Hauch Extravaganz und  sorgen für eine Extraportion Pariser Rock-Chic.

Pullover: Zara (schon alt)
Hose: Levi’s
Schuhe: Saint Laurent

Vera Marti Modeblogch

Saint Laurent Stiefel Nieten

Vera Marti Modeblogch Paris

Nebst der Architektur kann ich mich in fremden Städten auch für die kunstvollen Verzierungen der Metro-Stationen begeistern:

Bisous de Paris, Lippenmosaik Metrostation Paris

Der frühmorgendliche Blick vom Montmartre über Paris:

Paris Eiffelturm Sacré Coeur

Fotos: Tim Marti


 

 

4 Kommentare zu Bisous de Paris

  1. Ah, und die Schuhbändel müssen offen sein? An einem Schuh jedenfalls? Dass dann stylisher so?

    • War eigentlich nicht so geplant, aber die Schuhbändel sind noch neu und unbenutzt und daher öffnen sie sich leicht… Aber ich finde, es sieht doch recht stylisch aus, nicht?

  2. Felipapito // 25. Oktober 2015 um 14:10 //

    Schöner Artikel mit tollen Bildern. Der „steingraue Farbtupfer“ ist zudem sehr elegant diskret in den Herbstfarben 😉

Kommentare sind deaktiviert.